Gemeinde

Im Rahmen des Projektes Aufbrechen bilden die beiden Kirchengemeinden St. Hedwig und St. Ulrich, gemeinsam mit den muttersprachlichen Gemeinden, der kroatischen  Gemeinde Sveti Martin und der ukrainischen Gemeinde St. Basilius, seit dem 1.1.2017 die Gesamtkirchengemeinde St.Hedwig und Ulrich innerhalb des Stadtdekanats Stuttgart. Auch wenn wir schon seit vielen Jahren als Seelsorgeeinheit eng zusammen gehören, bedeutet dies für unsere Gemeinden  eine noch engere Zusammenarbeit.  Gleichzeitig wird die Gemeindearbeit an beiden Orten fortgesetzt.

Denn …

 

Glaube muss Spaß und Freude machen. Deshalb ist es schön, mit anderen Menschen eine Gemeinschaft zu bilden, die tragfähig und offen ist. Als Erlöste darf man uns die Osterfreude anmerken.

Feste und Feiern tragen das ihre dazu bei und sind wichtig im Leben unserer Gemeinde. Gleichzeitig gilt es auch, Orte zu schaffen, an denen wir unseren Glauben miteinander erleben und teilen.

Kinder und Erwachsene, Frauen und Männer, Alte und Junge,  es gibt Gruppierungen für viele verschiedene Interessen.

 

Hier auf unserer Webseite geben wir eine Übersicht und die Kontaktmöglichkeiten. Auf alle Fälle gilt: wir freuen uns immer über neue Gesichter!

 

130428_Hedwigsprazzen_25kl

 

Gemeinschaft kann man auch ausdrücken mit unserem Sankt Hedwig T-Shirt oder Kapuzenpulli:

St. Hedwig Katholisch T-Shirt


Aktuelle Beiträge

Anmeldung zur Erstkommunion 2019

Liebe Eltern, vielleicht haben Sie in Ihrer Familie schon darüber gesprochen: die Erstkommunion. Viele verbinden die 3. Klasse mit den Vorbereitungen auf dieses Fest und so lade ich Sie und Ihr Kind (falls Ihr Kind die 3. Klasse besucht) ganz herzlich zur Vorbereitung und zur Feier der Ersten Heiligen Kommunion…

weiter…

Neun neue Ministranten in St. Hedwig

Der letzte Sonntag vor den Sommerferien war für die Minis von St. Hedwig und die ganze Gemeinde ein Tag der Freude. Regionaldekan Dr. Heiko Merkelbach konnte acht Kinder und einen Jugendlichen in die Minstrantengemeinschaft  aufnehmen. Es sind dies: Andreas Zimmermann, Christian Lenz, Daniel Bisanz, Emilia Benesch, Isabelle Plotzitza, Jonas Treitz,…

weiter…

ConnectGroup – eine Gruppe für Menschen, die mehr suchen

Über den Glauben reden, das ist das zentrale Anliegen der ConnectGroup, einer offenen Gruppe, die sich seit ein einigen Wochen in einem 14-tägigen Rhythmus zum Lobpreis und Anbetung vor dem Allerheiligsten trifft.  Nach dem Einstieg in der Kapelle folgt ein kleines Essen im Hedwigsaal. Anschließend beschäftigen wir uns mit einer…

weiter…

Unsere Minis schaffen es beim Ministrantenturnier aufs Treppchen

Beim Fußballturnier der Ministranten im Stadtdekanat schafften es unsere Minis aufs Treppchen. Am 23.6.2018 wurde das Turnier auf der Waldau ausgetragen. Das Team aus St .Hedwig, das sich für das Turnier den Namen „Barfuß Bethlehem“ gab, belegte nach anfänglichen Schwierigkeiten am Ende den gefeierten 3. Rang. Die Uneinigkeit und das…

weiter…

Einladung zu Fronleichnam am 31.5.

Wieso kann ein Leichnam eigentlich froh sein? Ich dachte, ein Leichnam wäre tot!“ – so eine Kinderfrage zum Fronleichnamsfest. Mit einem Toten hat `Fronleichnam ́ gar nichts zu tun. Denn `lichnam ́ ist ein Mittelalterliches Wort und bedeutet `lebendiger Leib ́. Und es heißt auch nicht `froh ́, sondern `vron…

weiter…

KGR St. Ulrich trifft Richtungsentscheidung

Seit etlichen Jahren überlegt sich der Kirchengemeinderat (KGR) von St. Ulrich, wie der Standort so entwickelt werden kann, dass er zukunftsfähig ist. Kirche und Gemeinderäume sind in den 60er Jahren für geplante 6.000 Gemeindemitglieder gebaut worden. Nun hat die Kirchengemeinde ca. 1.600 Gemeindemitglieder. Die Gebäude sind in die Jahre gekommen.…

weiter…

Ökumenisch Glauben! Essen – Loben – Reden am 26. April 2018

Mit einem ganz neuen Format möchten wir eine ökumenische Reihe in unserem Stadtbezirk eröffnen. Wir freuen uns, wenn Sie bei dieser Premiere mit dabei sind. Für den ersten Abend haben wir einen Satz aus dem Glaubensbekenntnis vorgesehen: … und an die Gemeinschaft der Heiligen. Was denken evangelische Christen, wenn sie…

weiter…

Ein frohes und “aufgewecktes” Ostern allen!

Stehe auf, du Schläfer! Christus steht von den Toten auf und niemand merkt’s! Und der eine, der es merkt, hat Angst und flieht. So kann man auch auf die Auferstehung Jesu reagieren, die wohl das größte Ereignis der Geschichte ist. Schlafen oder abhauen! Gut, es war offenbar mitten in stockfinsterer…

weiter…

Wach auf, du Schläfer! | Neues Plakat am Kinderhaus

Wach auf, du Schläfer, und Christus wird dein Licht sein! Mit diesem Zitat aus dem Epheserbrief lädt ein Plakat am Kinderhaus wieder zur Feier der Gottesdienste ein. Es erinnert uns daran, dass Ostern und Auferstehung nicht automatisch in unserem Leben geschieht, sondern unsere Offenheit und Bereitschaft voraussetzt. In der Eucharistie…

weiter…