Danke für den musikalischen Muttertagsstrauß vom Kinderchor St. Hedwig

 

Am Muttertag gab es nur noch Stehplätze im liebevoll mit roten Herzen geschmückten „Konzertsaal“ des Kinderhauses – so gut besucht war das Konzert des Kinderchors St. Hedwig. Die Besucher erwartete ein abwechslungsreiches Programm auf einem für einen Kinderchor ungewöhnlich hohen Niveau. Der Chor umfasst mittlerweile 50 Kinder von 3 bis 10 Jahren und hat ein stolzes Repertoire an christlichen Liedern aus verschiedenen Kindermusicals und neueren Kompositionen. Dieses wurde von den Kindern begeistert, diszipliniert, überraschend textsicher und mit passender Choreografie vorgetragen. Teils acapella, teils von der Leiterin Ildiko Häffner am Klavier begleitet. In der passenden Ansprache von Diakon Jakob als Vertreter der Kirchengemeinde wurde Papst Franziskus mit den 3 Schlüsselworten zum Tag zitiert: „Darf ich“, „Danke“, „Entschuldigung“ – und Impulse für jung und alt abgeleitet. Dass Jakob damit auch die „Kleinen“ erreichte, konnte man leicht daran erkennen, wie sie an seinen Lippen hingen.

 

In den Zwischenteilen bereicherten Klavierschüler das Konzert mit solistisch oder vierhändig gespielten Stücken, sowie mit zwei Stücken für Cello und Klavier. Der Kinderchortitel „Just do it“ war hier „Programm“ – die Kleinen zeigten, dass es wichtig ist, auch vor vielen Leuten sich zu trauen und einfach zu machen. Das begeisterte Publikum honorierte dies mit ihrem Applaus. Die Mütter wurden am Ende des musikalischen Straußes zum Lied „ Ich will Dir danken“ noch mit einer Rose von Ihren Kindern bedacht.

 

 

Der Kinderchor unter der Leitung von Ildiko Häffner hat an diesem Tag wieder gezeigt, welch wichtige Rolle er in unserer Gemeinde spielt, wenn es darum geht, Kinder von der Kirche und von der Musik zu begeistern.

 

Hermann Hänle

 

Kommentare sind geschlossen