Abend der Versöhnung “Barmherzig wie der Vater” am Samstag, 19. März 2016, 19:00 Uhr

„Unter heutigen Katholiken überwiegt ein Missverständnis in Sachen Barmherzigkeit Gottes. Man versteht darunter eine Art einseitiger und systematischer Absegnung: Egal, was du denkst, was du tust, was du glaubst – das spielt bei Gott keine Rolle, weil Er dich ja liebt. In Wahrheit ist genau das Gegenteil der Fall. Weil Er dich liebt, will Er nicht, dass du dich deinen Dämonen überlässt oder – noch schlimmer – dich häuslich in deiner Mittelmäßigkeit einrichtest.“ (Alain Bandelier). Das Sakrament der Buße will zum Leben in seiner ganzen Fülle führen. Gott möchte uns in seiner Barmherzigkeit helfen, wenn wir ihn nur um seine Hilfe bitten. Am Abend der Versöhnung am Samstag, dem 19. März 2016, beginnen wir mit einer Bußandacht um 19:00 Uhr, in der wir unser Leben betrachten. Danach stehen verschiedene Priester zu einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Gerne können Sie auch dieses Gespräch als Beichtgespräch nutzen. Währenddessen ist das Allerheiligste in der Kirche zur Anbetung und zum Lobpreis ausgesetzt. Dieser Abend ist ein wunderbare Vorbereitung auf das Osterfest.

Kommentare sind geschlossen.