Sakramente – Zeichen der liebenden Nähe Gottes | Vorträge zum Jahr der Barmherzigkeit | Nächster Vortrag am Donnerstag, 17.3. zum Thema “Beichte”

Sakramente sind Zeichen der liebenden Nähe Gottes. Nirgendwo sonst spürt der Mensch die Barmherzigkeit Gottes so intensiv, wie gerade in den Sakramenten. Gleichzeitig ist in Deutschland „ein sehr starker Rückgang des sonntäglichen Gottesdienstbesuchs und des sakramentalen Lebens zu verzeichnen. Wo in den Sechziger Jahren noch weiträumig fast jeder zweite Gläubige regelmäßig sonntags zu Heiligen Messe ging, sind es heute vielfach weniger als 10 Prozent. Die Sakramente werden immer weniger in Anspruch genommen. Die Beichte ist vielfach verschwunden. Immer weniger Katholiken lassen sich firmen oder gehen das Sakrament der Ehe ein. Die Zahl der Berufungen für den Dienst des Priesters und für das gottgeweihte Leben haben drastisch abgenommen. Angesichts dieser Tatsachen ist wirklich von einer Erosion des katholischen Glaubens in Deutschland zu sprechen.
Was können wir dagegen tun? Zunächst einmal gilt es, die lähmende Resignation zu überwinden. Sicherlich ist es nicht möglich, aus dem Strandgut „der guten alten Zeit“ etwas zu rekonstruieren, was gestern war.“ (Papst Franziskus an die deutschen Bischöfe am 20.11.2015)
Wir laden herzlich ein, sich in den Heiligen Vierzig Tagen mit den Sakramenten zu beschäftigen. In sieben Vorträgen möchten wir einen Zugang zu den Sakramenten eröffnen. Die Abende können auch einzeln besucht werden.
Jeweils 20:00 Uhr in der Kapelle St. Hedwig:
Do., 18.2. zum Thema Taufe mit Diplomtheologin Brigitte Neyer- Strohmaier
Do, 25.2. zum Thema Firmung mit Dekan Dr. Heiko Merkelbach
Mi., 2.3. zum Thema Eucharistie mit Diakon Michael Jakob
Do., 10.3. zum Thema Krankensalbung mit Diplomtheologin Brigitte Neyer-Strohmaier
Do., 17.3. zum Thema Beichte – TÜV für die Seele mit Dekan Dr. Heiko Merkelbach
Di., 5.4. zum Thema Ehe mit Gemeindereferentin Ivana Antunovic im Hedwigsaal
Mi., 13.4. zum Thema Weihe mit Diakon Michael Jakob

Kommentare sind geschlossen.