Willkommen dem Begrüßungsteam

Auf welche Dinge würden Sie bei einer Gemeinde am meisten achten, die Sie besuchen wollten? Diese Frage stellen wir zur Zeit bei unserer Online-Umfrage. Die meisten der Befragten (über 70%) haben geantwortet: “Freundliche Aufnahme”. Zu einer missionarischen Gemeinde gehört gewiss auch, das Kirchengebäude zu verlassen und Menschen dort zu begegnen, wo sie leben. Es gehört aber auch, die Menschen, die zu uns kommen, willkommen zu heißen und ihnen den Start in unserer Gemeinde zu erleichtern.

Aus diesem Grund hat Regionaldekan Dr. Heiko Merkelbach heute ein Begrüßungsteam ins Amt eingeführt, das zur Zeit aus zwölf Mitgliedern besteht und noch wachsen soll. Die Aufgabe dieses Teams ist es, die Menschen vor Beginn unserer Gottesdienste willkommen zu heißen und neuen Gästen als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen.

Beim Vorbereitungstreffen haben die Mitglieder, die in den letzten Jahren nach Möhringen gezogen sind, von ihren eigenen Erfahrungen berichtet. Dabei hat sich gezeigt, dass der Start in St. Hedwig gar nicht immer so leicht war, wie sich die Insider das denken. “Wir sind doch eine offene Gemeinde”, so das Selbstbild, das sich allerdings nicht immer mit der Fremdwahrnehmung deckt.

Mit unserem Begrüßungsteam wollen wir hier gegensteuern. Eine Aufgabe der zwölf Männer und Frauen ist gewiss, die anderen Gemeindemitglieder immer wieder daran zu erinnern, das Gastfreundschaft eine christliche Haltung ist.

Unser Begrüßungsteam nach der Einführung in ihre neue Aufgabe: 1. Reihe von links nach rechts: Gennaro Cittadino, Ulrike Scheible, Claudia Rauscher, Wolfgang Beck, Dina Müller-Rust, Clemens Strohmaier. 2. Reihe: Rainer Funk, Bastian Matutis, Elisabeth Hahn, Julian Külshammer. Auf dem Bild fehlen: Jule Wottschal und Dr. Julia Schwienbacher-Bratschke.

 

Kommentare sind geschlossen.