Rover haben die Arbeit an ihrem Hilfsprojekt in Uganda aufgenommen

DSCF1520Nach fast 30-stündiger Reise sind unsere Rover am vergangenen Dienstag in ihrem Einsatzort in der Masaka in Uganda angekommen und haben gleich die Arbeit aufgenommen. Gilt es doch 150 m³ Erde zu bewegen, um eine Zisterne zu bauen, die dann das Regenwasser aufnehmen kann. Auf diese Weise wird die ganzjährige Wasserversorgung des Waisenhauses gesichert.
Der Empfang war sehr herzlich. Die Waisenkinder freuen sich über den Besuch der “Langnasen” aus dem fernen Deutschland. Für unsere Rover galt es auch, sich an manches Neue zu gewöhnen: Strom und Licht nur bis kurz nach Sonnenaufgang, keine funktionierende Toilettenspülung, nur kalte Duschen. Bei der schweißtreibenden Arbeit unter der afrikanischen Sonne ist letzteres aber eine willkommene Erfrischung.
Wenn Sie das Projekt der Rover noch unterstützen wollen (es werden noch Spenden benötigt), freuen wir uns über Ihre Spende mit dem Stichwort “Uganda” auf das Konto der DPSG St. Hedwig, IBAN: DE12 6005 0101 0002 5809 13. Sie erhalten selbstverständlich eine Spendenquittung.

Einige Bildeindrücke sehen Sie hier.

Kommentare sind geschlossen.