Ökumenische Friedensdekade – Kriegsspuren

vom 6. bis 16. November 

friedensdekadeKriegerische Gewalt hinterlässt Spuren – beispielsweise an Gegenständen, wie es auf dem Motiv zur Ökumenischen FriedensDekade 2016 zu sehen ist: Historische Stätten werden ebenso zerstört wie Wohn- und Krankenhäuser. Auch die Natur wird in Mitleidenschaft gezogen. Erschreckender sind aber noch die Spuren bei Menschen, die in Kriegsregionen in Syrien, Libyen, Sudan, Mali oder Afghanistan überleben: Es sind vor allem Zivilistinnen und Zivilisten, die Angehörige und Freunde verlieren, selber verletzt werden und/oder Traumata erleiden. Wir wollen informieren, sensibilisieren, beten, auf Gott hören und Laden Sie ein zu den Veranstaltungen in unserer Gemeinde:

 

 

 

Eröffnungsgottesdienst am Sonntag, 6. November, 19:00 Uhr, Sonnenbergkirche
Predigt: Pfarrer Joachim Schilling, Beauftragter der Evangelischen Landeskirche in Württemberg für Friedensarbeit und Kriegsdienstverweigerer, Liturgie: Pfarrer Hartmut Mildenberger.

 

Friedensgebet, Mittwoch, 9. November, 19.30 Uhr, Sonnenbergkirche
Liturgie: Pfarrer Hartmut Mildenberger

 

Friedensgebet, Montag, 14. November, 19.30 Uhr, Sonnenbergkirche
Mitwirkung: Mitglieder des Freundeskreises Flüchtlinge Stuttgart-Möhringen und Pfarrer Dr. Winfried Maier-Revoredo, Liturgie: Pfarrer Hartmut Mildenberger

 

Ökumenischen Bittgottesdienst für den Frieden am Mittwoch, 16. November (Buß- und Bettag), 19.30 Uhr 
Predigt: Paul Russmann, Sprecher der Kampagne „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“, Geschäftsführer von OHNE RÜSTUNG LEBEN, Liturgie: Pfarrer Hartmut Mildenberger, Diakon Michael Jakob

Kommentare sind geschlossen